Vom Ihrem Gerät hab ich gelernt, meine schlechten Gefühle in gute umzuwandeln.

Ein 10-jähriger Junge nach zehn Minuten am Resonator



Ich hab seit Ende Mai einen Resonator aus der P-Reihe.

Von Beginn an hat mich bei der Arbeit mit dem Resonator beeindruckt, dass es sich immer leicht anfühlte und egal mit welchem Thema ich mich befasst hatte, ging ich immer aufgerichtet und unterstützt weiter.

Es geht für mein Empfinden sehr schell, um zum Wesentlichen zu gelangen. Wenn ich mich mal mit Problemen behaftet an den Resonator setzte, kamen schnell Ideen zu sinnvollen Lösungen.

Neben der Arbeit in der Praxis benutzen wir einen Resonator, um Wasser zu informieren und das hatte mich dann umgehauen: der Geschmack des Wassers ist jetzt ganz anders, es schmeckt viel frischer, ja süßer. Ohne dass ich mir bewusst war, fing ich an, nur noch das "Resonatorwasser" zu trinken. Früher hab ich gern Apfelschorle und Ähnliches getrunken - kein Bedürfnis mehr. Das Wasser ist einfach Klasse!

Ich bin bisher sehr dankbar und zu tiefst erfreut über das Zusammenleben mit den Resonatoren.

Dirk Schimmler, Heilpraktiker und Baubiologe, Berlin

naturheilpraxis-dirk-schimmler.de



Liebe ResonatorGemeinschaft,

Meist wenn ich am/mit dem Resonator sitze, meditiere ich. Und es ist eine wunderbare Hilfe! Deshalb wollte ich diesen Artikel dem Thema der eigenen Entwicklung widmen.

Im Mai 2008 saß ich das erste Mal am Resonator und auch seinem etwas weniger bekannten Bruder, dem Transformator.

Die erste Einstellung hatte nicht ganz gepasst oder war zu stark; jedenfalls habe ich kurz Nierenweh bekommen. Nachdem Thomas Techau die Frequenzen ausgetestet und moduliert hatte war das schon was ganz anderes und die fantastische Entdeckungsreise ging los.

Auf wundersame Weise habe ich mich zutiefst verstanden gefühlt. So als ob mich jemand in meinem Innersten erkennt wahr- und ernst nimmt. Starke Emotionen liefen durch meinen Körper und ich musste vor Freude weinen. Einer jener Momente auf die man manchmal Jahre wartet.

Ich denke wir kennen alle das Gefühl, Belanglosem hinterher zu laufen, unsere Zeit und Energie mit "Oberflächlichem" zu „vertun" (wozu das manchmal gut ist sei dahin gestellt :). Jedenfalls, glaube ich, dirigiert einen das Leben immer wieder an wichtige, intensive und weiterführende Punkte. Dafür bin ich dankbar. Diese Momente, die einem in Erinnerung bleiben, Lösung oder neue Möglichkeiten bringen oder sich einfach toll und richtig anfühlen.

Mit dem Resonator habe ich das Gefühl einer klaren und reinen Hilfe, schneller das Triviale an mir abgleiten zu lassen und mich dem zu widmen, was für mich und meine Umwelt richtig ist.

Der Effekt ist eine Beschleunigung meiner Entwicklung. Entwicklung bedeutet für mich einen eingerollten Bauplan in den Händen zu halten, den es aufzurollen... und zu realisieren gilt. Da dies eine hohe Kunst und oft mit Themen und Prozessen, die einen kürzer oder länger im Leben begleiten, vergesellschaftet ist, kann ich jede Unterstützung gut gebrauchen. Smile Liebevoll, kräftig und klar ist die des Resonators.

Es geht dann weder um schwarz oder weiß, eine religiöse-esoterische Schule, der man folgen muss, und sich schlecht oder schuldig fühlt wenn man doch mal wieder einen Fehler gemacht hat oder das Üben vergessen hat, nein! Die Erfahrungen zeigen mir einen harmonischen spielerischen Weg auf. Und das ist sehr angenehm.

Um bei dem Bild des Bauplanes zu bleiben... Oft vergaß ich, dass es überhaupt einen gibt. Besonders in dunklen, depressiven Momenten war jeglicher Plan, bzw An-Leitung verloren. Dann bin ich immer wieder sehr froh und fasse immenses Vertrauen zum Leben, wenn ich diesen Plan zugespielt bekomme. Und ich weiter an meiner Entwicklung arbeiten darf.

Natürlich geht es auch ohne Resonator. Man kann auch selber Unbewusstes oder alte Verkrustungen lösen, doch dauert es oft lang oder ist von mühseliger Ablenkung begleitet.

Dieses hervorragende Instrument hilft die nächsten Schritte "zum höheren Selbst", Erleuchtung oder wie auch immer man es nennen mag, harmonisch und fast musikalisch schön in den näheren Orbit (bewusst oder unbewusst) zu bringen und gibt gleichzeitig Kraft diesen Schritt auch zu tun.

Falls ihr bisher die harmonisierende Wirkung für medizinische Zwecke genutzt habt, so ist es von meiner Seite nur zu empfehlen, auch die anderen Seiten des bisher harmonischsten Musikinstruments zu probieren.

Sven (Medizinstudent)



Immer wenn ich am Resonator sitze, ist es, als wenn ein Schleier bei mir gelüftetet wird. Wie in dieser Waschmittelreklame...

E.K..



Ich bin fasziniert von der Stärke des Resonators. Selbst energetisiertes Wasser erhält diese Stärke. Ich frage mich schon die ganze Zeit, …, wie der Resonator funktioniert so ohne Strom.

Ein Kunde



Ich glaub, ich bin süchtig nach deinem kleinen Kasten. Ich glaub, wenn ich den nicht hätte, würde ich morgens überhaupt nicht in Gang kommen.

Ursula Reinhardt (89)


Nach einer Kabelreparatur und vier Tagen ohne A 1:

Ich brauch den tatsächlich! Ich komme damit morgens besser in Gang.



Jetzt fühle ich mich geschützt und bin entspannt.

Eine Fotografin, die bei einem beruflichen Auftrag „dunkle Kreise” besucht hatte
und seitdem einen Schatten über sich verspürte.



„Ich spür nichts.”

Ein junger Mann auf einer Messe

„Oh doch, ich sehe, wie die weißen Wolken in deiner Lunge verschwinden … Wart noch ein bisschen …jetzt sind sie weg.”

Seine Freundin, die neben ihm saß.



Die Musik klingt tatsächlich klarer.

Eine Anwenderin, die den Ausgang des Resonator an den Schutzleiter der Steckdose geklemmt hatte, über das Musikhören.



„Ich kann nichts sagen, bei dem Lärm hier kann ich mich überhaupt nicht konzentrieren”

„Warten Sie einen Moment, ich lege einen Zettel für Sie in den Becher.”

(Kleine Pause)

„Na so geht das auch nicht!”

„Wieso?”

„Grad jetzt hören alle auf zu reden. Das kann man nicht vergleichen”


Ein Messegespräch. Mit dem Resonator verbunden hatte ich einen Zettel mit der Aufschrift „Ich konzentriere mich leicht und vollkommen”. Der Geräuschpegel in der Messehalle war natürlich unverändert. So quittierten die umstehenden Besucher die Äußerungen des Mannes mit erstauntem Kopfschütteln.



Da geht ein richtiger Strahl durch meinen Körper.

Eine Heilerin auf einer Messe



Ich konnte super lernen. Ich durfte nur nicht zu lange sitzen, dann konnte ich nicht mehr schlafen, so aufgeputscht war ich.

Eine (jetzt-) Heilpraktikerin,
die mit Fußelektroden und dem Resonator für ihre Prüfung lernte.



„Ich hab mich schon ewig nicht mehr so gut gefühlt.” (Ehefrau)

„Ich bin völlig fertig.” (Ehemann)


Ein langjähriges Ehepaar, nachdem beide für etwa fünf Minuten gemeinsam am Resonator gesessen hatten. Dieses Erlebnis haben beide über ein Jahr hinweg in vielen Gesprächen aufgearbeitet und sind heute noch zusammen (was damals fraglich war, wie ich später erfuhr).



Eine Fußpflegerin aus Kiel berichtet, dass sie gerade bei einer Fußmassage sich selbst gern mit dem Resonator verbindet. Besonders eine Kundin wünscht es sich ausdrücklich.

Birgit Schröder

biokosmetik-fusspflege.de


Ich habe es bei ihr ausprobiert. Ich kann die Resonatorenergie über sie deutlich spüren. Die Massage geht weiter in meinen Körper und ist (noch) angenehmer.

Ich nutze den Resonator für verschiedene Bereiche, insbesondere für das Herstellen meiner Cremes und Öle.

Die Rückmeldungen der Kunden sind durchwegs positiv und ich selber habe den Eindruck, dass die Informationen der Cremes besser auf den Menschen übertragen werden. Und bestimmt könnte noch viel mehr damit gemacht werden.


Gisela Schnell

gesundheitspraxisverbena.ch



Solch drastische Ergebnisse hab ich noch nicht gesehen!

Ein AMSAT-Tester anlässlich der Überprüfung der Resonatorwirkung



Wenn ich mal nicht schlafen kann, mach ich mir ein informiertes Wasser mit dem Text: „Tiefer, tiefster, erholsamer Schlaf”. Damit kann ich wunderbar schlafen.

K.Müller, Arzthelferin



Frau Dr. Altrock hatte einen Rotwein (einen Rioja/Spanien) getestet und für mich als "sehr schlecht" bezeichnet. Nach 1/2 Stunde auf Ihrer Entgiftungsplatte war der Wein erstaunlicherweise "sehr gut" für mich verträglich.

Ich hatte dann diese Flasche Wein bei Frau Dr. Altock gelassen und nach exakt 4 Wochen noch einmal getestet: Der Wein war nach wie vor für mich sehr gut geeignet.

Mit freundlichen Grüßen  Eckmar Theis

PS

Ist schon irre, solch eine Platte!!!



Der schmeckt ja tatsächlich ganz anders – nicht so „spitz”, sondern runder und vollmundiger.

Ein Messebesucher, der eine Tasse Kaffe für wenige Minuten
auf die an den Resonator angeschlossene Messingplatte gestellt hatte.



Heute ist der P2 angekommen.

Die Energie ist toll. Leicht und spritzig wie Champagner. Ich bin begeistert.


Hartmut Posthausen


Drei Tage später:

… und ich setze noch Einen drauf: Das Gerät ist Gold wert.

Ich habe jetzt drei Nächte hinter einander mit der großen Messingplatte unter dem Kopfteil meiner Matratze geschlafen. In den ersten beiden Nächten mit den Anschlüssen an Ein- und Ausgang. In der letzten Nacht an den Eingang Mischen und den Ausgang. In der ersten Nacht hatte ich das Gefühl als ob im Schlaf, der ein wenig unruhig war, Dutzende von Blockaden aufgelöst würden. Am Morgen hatte ich sowohl das Gefühl kräftig gearbeitet zu haben, als auch ein Gefühl von voll geladen und satt sein. In der zweiten Nacht ging es etwas ruhiger zu, aber am Morgen habe ich mich auch voll aufgeladen gefühlt. In der letzten Nacht (Anschlüsse an Mischen und Ausgang) hatte ich den Eindruck, dass die Energie etwas feiner und leichter war, doch auch heute fühle ich mich wieder voll aufgeladen.

Ich hab schon viele Geräte probiert, aber Ihres ist die Spitze.



Sollte ich versuchen am Eingang das Ausgangsignal vom … bei irgendeiner Therapie einzuspeisen um zu sehen ob Ihr Resonator noch eine Steigerung bringt?

Wenn ja würde ich das versuchen. Bin aber überzeugt dass Ihr Gerät welches verzerrungsfrei arbeitet und einen Frequenzbereich hat von dem das … nur träumen kann, allein besser arbeitet.

Ich habe auch schon eine nichtklingende, neugekaufte CD (Chopin, 24 Preludes, Alexandre Tharaud, harmonia mundi) so hinbekommen dass der Flügel nach Flügel klingt.

Auf Nachfrage:

Das mit der CD habe ich folgendermaßen gemacht (ich schäme mich fast, so einfach war es, aber ist nicht gerade das Einfache genial?): einen umgedrehten Becher an Ein- und Ausgang und die CD mit der Rillenseite auf den Becher gelagt. Der Tensor zeigte es passt. Nach 3 Minuten war das Klavier wiederhergestellt.

Der langen Rede kurzer Sinn: Nichts glauben. Selber ausprobieren. Glücklich werden. Rückmelden. Danke.


Dr. Klees, Kinderarzt, Luxemburg



Ihr Gerät ist einfach super! Ich habe es täglich im Einsatz (P1). Selbst bei einem Hund, der nicht aufhören wollte zu bellen, hat es funktioniert.


HP Esther W.



Moin, Moin Thomas,

ich habe das Teil ungefähr 5 Minuten bei meinem Vater ausprobiert und bin sprichwörtlich von den Socken. Übrigens hält sich die Empfindung, die sich innerhalb der kurzen Zeit aufgebaut hat immer noch und es ist nun eine Stunde her.

Nach rund 20 Sekunden spürte ich einen Knuff in Höhe des Solarplexus - linke Seite, als würde jemand einmal ganz kurz mit dem Finger auf die Stelle schlagen...

Sodann entstannt ein solch angenehmes offenes Gefühl im mittleren Kopfbereich... bzw. bis zu einem Meter außerhalb des physischen Kopfes ausdehnend und ich hatte das Empfinden als wolle sich eine Idee offenbaren. Total entspannt und locker, zuversichtlich, freudvoll, in Sicherheit, geborgen...

In der Reihenfolge spürte ich dann die Wangenknochen und die Augen. Bzw. die Konzentration lenkte sich dorthin und schon ging es los mit Kribbeln in den Waden, die Wirbelsäule hinauf und über den Kopf hinaus. Irgendwie machte sich nun die Kreativität breit, Freude und eine entspannte Offenheit - und ich meinte innerlich: „Was für eine wunderschöne 'Sicherheit'. Mir kann hier ja überhaupt nichts passieren. Die Angst ist weg.”

Und was ich alles noch machen kann... hüpf, juhu! Nach einer Pause von 10 Minuten habe ich die Pole getauscht - ehm... ca. 3 Minuten und musste vom Herzen lachen. Bin ich das? Das war so lustig...

Alle andere Geräte, die ich kenne, machen etwas mit einem. Nicht der Resonator: Er lässt mich entdecken, was in mir da ist. Das ist genial...

Dies erstmal als erste Meldung - mit den besten Grüßen

Jan Michael Heiland


Nachdem die "Schatztruhe" am Dienstag bei mir ankam habe ich mich auch gleich dran gehängt und danach den ganzen Tag verpennt... Ich war auf einmal so derbe müde :-) RICHTIG MÜDE - wie damals beim Bund nach einer 48 Stunden Übung.

Am Mittwoch hielt die Müdigkeitsphase noch ein wenig an und ich hatte mich nochmals bis 12 Uhr hingelegt. Fest und tief geschlafen... und ich konnte mich an meine Träume erinnern, was selten der Fall ist. Am Abend war ich dann fit wie Nüsschen und ich fühlte mich wie 18 :-))))

Also das Gerät knallt bei mir voll durch und bewirkt irgendetwas... Übrigens reagieren die Katzen sehr positiv. Tiere sind immer ein guter Indikator.

2 Wochen später erreichte mich diese Mail:

Ich versuche immer noch heraus zu finden WAS Dein Resonator bewirkt. Und eines ist schon jetzt bei mir gewiss... Er verleitet einen sein eigenes SELBST zu leben. Was auch immer das bedeuten mag. Ich bin freier im Denken und Fühlen!!!



Ich habe letzte Nacht erstmals Ihr Gerät ausprobiert: Wie beschrieben habe ich eine Elektrode unter das Kopfkissen,die andere in die Nähe der Füsse gelegt.AD eingeschaltet und auf 400 intuitiv gestellt AQ auf 30. Den mittleren Teil nicht eingeschaltet.Ich bin zwar erst gegen 2 Uhr morgens ins Bett, habe bis 12 Uhr sehr, sehr entspannt geschlafen und meine Frau, die von diesemm Experiment überhaupt nichts wusste, meinte heute Nachmittag, sie hätte schon lange nicht mehr so gut, so erholsam und ungestört geschlafen (obwohl wir ja ziemlich aus dem sonstigen Ablauf waren , was normal eher Unruhe mit sich bringt) .

Ein Kunde


Stichworte aus einem Telefonat

Ich glaub ich hab das Ei des Kolumbus für mich gefunden. Ich praktiziere jetzt die Eigenschwingungsdusche wie du sie empfohlen hast und gebe noch Lichtessenzen dazu.

Hab das Gefühl, in mir arbeitet ein unglaubliches Kraftwerk und ich beginne, einen ganz neuen Weg zu gehen. Mein Körperbewusstsein erhöht sich. Es fühlt sich an, als würde jede Zelle besser arbeiten und alle Körperzellen arbeiten super zusammen.

Mein Körper wird lichtvoller, Körper und Geist gehen besser in Resonanz. Sowas hab ich noch nicht erlebt: ein Wir-Gefühl auf allen Ebenen. Ich fühle mich wach, hell und leicht.

Ich hab immer schon Bilder gesehen und Botschaften empfangen – das wird auf einmal viel mehr und viel klarer. Ich hab ein Gefühl von wahrer Lebendigkeit!

Noch etwas ganz Praktisches: In meiner Praxis wollte ich schon länger etwas verändern, ich konnte mich nur nicht entscheiden, was. Auf einmal habe ich eine ganz klare Vorstellung, wie es werden soll.

Birgit M. Kiel



Beim Ausprobieren des Resonators verspürte ich eine sehr schöne, starke und ausgleichende Energie, die tief in die unteren Strukturen des Seins schwingt und dort quasi aufräumt. Es geht mir sehr viel besser - der Einklang mit den Naturgesetzen wurde gefestigt. Auch wenn man glaubt, schon im Einklang mit allem zu sein:  Es eröffnet sich immer wieder noch eine weitere Ebene der Harmonie. Eine wunderschöne Erfahrung, die ich gerne auch weiter geben möchte.

Uta Enok, Heilerin


Raumharmonisierung im Pferdestall


Am Resonator habe ich Gefühle, wie ich sie sonst nur in der Natur kenne.

Ein Kunde am Messestand


Der große Raum-Resonator räumt ja richtig auf! Gleich beim Anschließen hatte ich das gleiche Gefühl wie auf der Messe: Als wenn ein angenehm frischer Luftzug durch das Haus geht. Und der Schimmelgeruch in unserem neu bezogenen Haus war nach kurzer Zeit nicht mehr zu riechen.

Uta Enok

Aus dem Überlauf des Heizungswassers kam immer dreckiges und leicht flockiges Wasser.  3 Monate nach Anschluss des Wasserresonators ist das Wasser klar!

L.B.



Seit wir den Wasserresonator angeschlossen haben (seit 3 Jahren), ist der Wasserkocher ohne Kalkablagerungen. Meine Nachbarn entkalken ihren Wasserkocher alle 1-3 Monate.

Eine Kundin


Wenn ich mich mit den Handelektroden in der Hand hinlege, kommt meine Katze meist hinzu. „Ganz zufällig“ liegen ihre Pfoten meist auf einer Handelektroden.

Eine Kundin



Ich benutze seit einigen Wochen regelmäßig den A3. Seitdem nehme ich die Natur intensiver wahr: Farben, Gerüche, Stimmungen.

Ein Kunde


Seit kurzem war aus dem Badewannenabfluss ein sehr unangenehmer Geruch zu bemerken. Das Zugegeben von Essig-Essenz und anderen Hilfsmitteln brachte leider keine Besserung. Einige Tage später stellte ich neben der Badewanne den großen Raum-Resonator auf. Innerhalb weniger Tage war kein Geruch mehr feststellbar. Genial!

Uta Enok


Seit ich dein Gerät habe, sitze ich natürlich regelmäßig dran. Mit der Zeit spüren ich und meine Umwelt eine Veränderung. Ich erlebe Einsichten und Bewusstsein - nicht auf einmal und so viel wie ich es eigentlich möchte, (jaja, ich bin ungeduldig! Grins) aber dafür ständig ein bisschen, und dann bin ich trotzdem richtig überrascht!

Dieter Preißinger, Heilpraktiker


Gefühle transformieren

Das Triviale abgleiten lassen

Trinken

Ein Schleier lüftet sich

Fasziniert

Ich glaub, ich bin süchtig

Geschützt

„Ich spür nichts”

Musik

Konzentration

Chakren

Lernen

Ehepaar

Fußpflege

Cremes & Öle

AMSAT-HC

Schlaf

Wein

Kaffee

Wie Champagner …

„CD-Heilung”

Hinweis

Hunde

Was für eine wunderschöne Sicherheit...

Schlaf

Wahre Lebendigkeit

Eine sehr schöne,
starke und ausgleichende Energie

Raumharmonisierung im Pferdestall

Wie in der Natur

Wie ein frischer Luftzug

Der Raum-Resonator räumt richtig auf …

Wasserkocher

Hund und Katz

Natur

Geruch aus dem Abfluss

richtig überrascht


HINWEIS: Die Verwendung eines Resonators kann das Wohlbefinden verbessern, ersetzt jedoch keine medizinische Behandlung durch einen Arzt.

Hinweis

Energetische Verfahren werden von einem Teil der Wissenschaft nicht anerkannt
und gelten daher als  als wissenschaftlich nicht anerkannt.