Das Resonatorfeld

Die wesentliche Eigenschaft des Resonators ist sein harmonisches und stabiles Feld, das bis in  den feinstofflichen Raum reicht.

Dieses Feld erweist sich als wirksame Grundlage für eine Vielzahl von Anwendungen, zum Beispiel in der Energiemedizin.

„Und wo kann man die richtigen Frequenzen einstellen?”, fragen manche.

Gar nicht, denn sie sind nicht nötig. Der Resonator arbeitet mit einem Breitbandfeld, in der leistungsfähigsten Ausbaustufe von 0,05 – 1019 Hz. Je nach Modell erreicht das Feld eine Stärke von 80.000 bis 350.000 Bovis-Einheiten.

Der Resonator lässt sich in seiner Wirkung schon allein durch gerichtete Aufmerksamkeit steuern. In seiner Wirkungsweise ist der Resonator daher eher mit einem Musikinstrument vergleichbar als mit einem technischen Gerät.










Messungen

(Klick auf ein Bild öffnet eine vergrößerte Ansicht)


Nimmt man die Körperströme beim Drücken der Handelektroden ab, ergeben sich bei der Auswertung der aufgezeichneten Daten Bilder wie die rechts gezeigten. Alle Aufzeichnungen stammen von der selben Person. Zwischen den einzelnen Aufnahmen liegt jeweils etwa 1 Minute. Mehr zur Entstehung und zum Verständnis der Bilder hier.




Dieselbe Person drückte etwa 10 sec nachdem sie sich mit dem Resonator verbunden hatte, wieder die Handelektroden. Dabei ergab sich folgendes Bild:

Alle Grafiken zeigen eine individuelle, einmalige Reaktion, sie kann in anderen Fällen auch ganz anders ausfallen.

Bereits nach wenigen Sekunden sind also positive Körperreaktionen nachweisbar. Die Reaktionen sind nicht vorhersehbar, da der Resonator auf den individuellen Zustand eines jeden Mensch reagiert. Das kann bedeuten, dass der eine zunächst müde wird, die andere jedoch munter.




Hier zwei  frequenzkorrigierte Darstellungen: die in den obigen Bildern stark ausgeprägten Frequenzen wurden in ihrer Intensität abgesenkt, die schwächer ausgeprägten verstärkt. Es wird deutlich, dass der Resonator über ein breites Frequenzspektrum wirkt und seine harmonisierende Wirkung entfaltet.

Frequenzkorrigierte Darstellung, mit Resonator, ohne Intensivierung







Frequenzkorrigierte Darstellung, mit Resonator, Intensivierung: AQ 24

Weitere Frequenzdiagramme

Anwendung


Gesundheit

Gesundheit in Körper und Geist ist ein harmonisches Zusammenspiel von tausenden Frequenzen. Die Abstimmung der Frequenzen im Körper ist ein Ausdruck von Gesundheit. (mehr)

Der Resonator verwendet keine speziellen Informationen oder Frequenzen, er regt Körper und Geist an, harmonisch balancierend aktiv zu werden, also „gesund” zu reagieren.


ohneR.jpg f-korrigiert-mit.jpg f-korrigiert-q.jpg


Angeregt durch das harmonische Resonatorsignal reagiert der Körper nach 10–30 Sekunden mit einer individuellen Aktivierung.

Es entsteht also für jeden Menschen in jeder Situation ein eigenes „Programm”, das durch hinzugefügte Informationen und durch Einstellungen am Gerät erweitert werden kann. An den Frequenzbildern lässt sich ablesen, dass bei jedem Nutzer ein anderes Frequenzspektrum entsteht.

Nach etwa drei Wochen stabilisiert sich in der Regel der positive Effekt. Anwender berichten häufig von einem allgemein erhöhten Wohlbefinden.